Our Blog

XertifiX verlangt derzeit eine Lizenzgebühr in Höhe von 3 % vom Warenwert, wenn Natursteine Indien verlassen (FOB, Free on Board). Einige XertifiX Lizenznehmer haben jedoch mit ihren indischen Natursteinexporteuren andere Abrechnungsmodalitäten vereinbart. Es erfolgen beispielsweise Abrechnungen, die nicht ausschließlich den Exportwarenwert (FOB) enthalten, sondern es wird nach C&F (Cost and Freight / Warenwert und Frachtkosten) oder CIF (Insurance and Freight / Versicherung und Frachtkosten) abgerechnet. Da die einzelnen Kostenposten nicht auf den Rechnungen ersichtlich sind und die Kosten für Seefracht starken Schwankungen unterliegen, ist es XertifiX nicht möglich, eine Umrechnung der höheren Rechnungen auf den FOB-Wert vorzunehmen.

Der XertifiX-Vorstand hat daher in einer außerordentlichen Vorstandssitzung am 11. März 2009 – nach ausführlicher Abwägung der Vor- und Nachteile – entschieden, einen zweiten Prozentsatz für Lizenzgebühren zu akzeptieren. Für Rechnungen indischer Natursteinhändler, die keinen separaten FOB-Wert deklarieren, werden ab April 2009 vom C&F bzw. CIF-Wert Lizenzgebühren in Höhe von 2 % erhoben.

Diese Regelung ist bis zur XertifiX-Mitgliederversammlung im Herbst 2010 gültig und wird dann anhand von Erfahrungswerten überprüft.

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *