Wer wir sind

Der Verein XertifiX wurde im Jahre 2005 gegründet und im Folgejahr ins Vereinsregister Freiburg eingetragen. Derzeit arbeiten im Vorstand mit:

Vorstand

Ingrid Sehrbrock

Vorsitzende

Ehem. stellv. Vorsitzende des DGB

Ulrich Meinecke

Zweiter Vorsitzender

Leiter von iMOVE- Training Made in Germany.      

iMOVE ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen. Deutschen Weiterbildungsanbietern hilft iMOVE mit einem umfangreichen Serviceangebot bei der Erschließung internationaler Märkte. Mit dem Slogan „Training – Made in Germany“ wirbt iMOVE im Ausland für deutsche Kompetenz in der beruflichen Aus- und Weiterbildung.iMOVE ist ein Arbeitsbereich des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) in Boonn.

Seit 2013 war Ulrich Meinecke Koordinator und stv. Leiter der Zentralstelle für Internationale Berufsbildungskooperation (GOVET). Eines seiner Aufgabengebiete war die Geschäftsstellenfunktion des Runden Tisches Internationale Berufsbildungskooperation. Der Runde Tisch und die Zentralstelle wurden auf Grundlage eines Kabinettsbeschlusses vom 3.7.2013 ins Leben gerufen und im September 2013 offiziell eröffnet. Runder Tisch und Zentralstelle dienen einem kohärenten und effizienten Gemeinschaftsauftritt deutscher Akteure im rahmen der Berufsbildungszusammenarbeit.

Zuvor war Herr Meinecke seit September 2009 in der Deutschen Botschaft New Delhi tätig. Dort verantwortete er das Aufgabengebiet „Social & Labour Affairs, Vocational Education & Training“ und begleitete die deutsch-indische Arbeitsgruppe Berufsbildung und die daraus hervorgehenden Aktivitäten.

Zuvor war er viele Jahre in verantwortlicher Stellung bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di tätig, in Hamburg. Zuletzt war er Tarif-Verhandlungsführer für den Großhandel und den Einzelhandel in Hamburg, stellvertretender Landesbezirksleiter bei ver.di Hamburg und Geschäftsführer der Vorläuferorganisation Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen. In diesen Funktionen hatte er Gelegenheit, die praktische Einführung neuer oder reformierter Berufsbilder zu begleiten, die tariflichen Regelungen für Auszubildende auszugestalten und die alltägliche Qualitätssicherung der Ausbildung im Betrieb zu unterstützen.

Herr Meinecke hält das Diplom der Erziehungswissenschaften, erworben an der Philipps Universität Marburg an der Lahn, hat an zahlreichen berufsbegleitenden Weiterbildungen teilgenommen (z.B.: auf den Gebieten „Leadership“ oder „Ökologisches Management“). Er hat in zahlreichen Gremien mitgewirkt, z.B. im Aufsichtsrat der Tchibo Gmbh und der Tchibo Holding (1982 – 2002), im Aufsichtsrat der Otto Verwaltungs GmbH (2002 – 2009) oder im Vorstand der Technologie- und Innovationsberatungsstelle Hamburg (TIB) (1997 – 2001). Er ist Mitherausgeber des Organizing-Standardwer „Never work alone“ (Hamburg 2007) und hat zahlreiche Fachartikel in indischen Publikationen zu den Themenbereichen „Berufsbildung“ sowie „Arbeitsbeziehungen“ veröffentlicht.

Wilfried Eichhorn

Schriftführer

Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU)

Peter Weiß

Schatzmeister

MdB; Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe
der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Dr. Walter Schmidt

Geschäftsführer/CEO

Sozialethiker und Theologe

Dietmar Hexel

Vorstandsmitglied

Organisationsentwickler und deutscher Gewerkschafter

     
Von 2002 bis Mai 2014 war er Mitglied des geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes und von 2007 bis 2011 Mitglied des SPD-Parteivorstandes. 2002 bis 2015 gehörte er der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) an.

Nach seiner Ausbildung zum Chemielaboranten bei der Hoechst AG in Frankfurt am Main trat Dietmar Hexel in die SPD ein und war in der Jugend- und Bildungsarbeit beim DGB und der IG Chemie-Papier-Keramik in Hessen aktiv, u.a. als Vorsitzender des Frankfurter Jugendringes. 1968 trat er in die SPD ein. Berufsbegleitend studierte er Sozialarbeit an der FH Frankfurt/M. 1980 wechselte er zum Hauptvorstand der IG Chemie – jetzt IG BCE – und leitete unter Werner Vitt die Betriebsräteabteilung. 1986 holte ihn Franz Steinkühler für ein Modernisierungsprojekt der IG Metall nach Frankfurt am Main. Unter Steinkühler, Klaus Zwickel und Jürgen Peters war er ab 1991 Organisationschef der IG Metall. 2002 wurde er Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB in Berlin.

Im DGB-Bundesvorstand war er für Struktur- Industrie- und Dienstleistungspolitik mit Energie-, Umwelt- und Klimapolitik, für Mitbestimmung, Corporate Governance und CSR, die gewerkschaftliche Organisationspolitik und -entwicklung, Personal, die interne Revision sowie die DGB-Rechtsschutz GmbH verantwortlich. Mit dem Projekt Trendwende startete er 2005 Maßnahmen zur Stärkung der DGB-Gewerkschaften.

Er war unter anderem Mitglied im Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, Sachverständiges Mitglied der Bundestags-Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“, Kuratoriumsvorsitzender der Europäischen Akademie der Arbeit (EAdA) in der Universität Frankfurt am Main sowie Mitglied des Nominierungsausschusses der DPR e.V. („Bilanzpolizei“). 2005 bis Juni 2017 war Dietmar Hexel stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats des Stahlkonzerns Georgsmarienhütte Holding GmbH. Er war Mitglied mehrerer Aufsichtsräte (Ingersoll GmbH, Alstom GmbH, RAG Aktiengesellschaft). Er ist verheiratet und arbeitet heute als Supervisor und hypno-systemischer Coach in Emmendingen/Breisgau.

Thomas Steins

Vorstandsmitglied

Gründer, Gesellschafter & Geschäftsführer der CAIDAO Holding GmbH mit Standorten in Berlin, Bremen, Nürnberg und Wiesbaden.      

Inhaltlich leitet Thomas betriebspartnerschaftliche Projekte zu digitaler Transformation und Diversity an der Schnittstelle von Personal- und Organisationsentwicklung sowie Strategie- und Kommunikationsberatung. Berufserfahrung konnte Thomas zuvor als Berliner Niederlassungsleiter der Unternehmensberatung ISA CONSULT, als Berater der internationalen Management Consultancy Corporate Value Associates sowie als ausgebildeter Wirtschafts- und Politikredakteur der Axel Springer AG sammeln. Thomas ist Magister Artium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und Latvian Academy of Culture in Riga. Er ist Altstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Alumnus der Karrierenetzwerke e-fellows.net und RAHM.CEO.

Schirmherr: Dr. Norbert Blüm, ehemaliger Bundesarbeitsminister

Als weitere Mitglieder der ersten Stunde sind zu nennen Jörg Bollin und Burkhard Krupp (stellvertretend für die Künstlerinitiative Signum) als Ideengeber, Benjamin Pütter (Initiator und Mitbegründer), Willi Wölting aus Essen, Thilo Hoppe, sowie Klaus-Maria Brandauer, Otto Tausig (†) und Erwin Steinauer aus Wien.