Kinder- und Sklavenarbeit in indischen Steinbrüchen2018-09-13T23:29:19+00:00

Kinder- und Sklavenarbeit in indischen Steinbrüchen

168 Millionen Kinder unter 15 Jahren arbeiten, 85 Millionen dieser Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen. Diese Zahlen nennt die Internationale Arbeitsorganisation in Genf (International Labour Organisation – ILO) in ihrem Bericht „Marking progress against child labour“ im Jahr 2013.

Die ILO unterscheidet zwischen verschiedenen Formen der Arbeit: Zwischen leichter und geeigneter Arbeit auf der einen und ausbeuterischer Kinderarbeit auf der anderen Seite. Ausbeuterische Kinderarbeit sind alle Formen von Zwangsarbeit, Schuldknechtschaft, Leibeigenschaft und Sklaverei, Missbrauch von Kindern zum Beispiel bei der Prostitution, Pornografie, beim Drogenhandel und alle anderen Arbeiten, die Gesundheit, Sicherheit oder Moral von Kindern gefährden. Ausbeuterische Kinderarbeit ist international verboten. 180 Staaten (Stand Okt. 2015) haben die Konvention der ILO Nr. 182 gegen die schlimmsten Formen der Kinderarbeit ratifiziert.

Diese Website verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Ok