Our Blog

Das indisches Kabinett hat diesen Dienstag ein Gesetz vorgelegt, Kinderarbeit härter zu bestrafen: Die Beschäftigung von Kindern unter 14 Jahren ist mit bis zu drei Jahren Gefängnis bzw. bis zu 50.000 INR (entspricht derzeit etwa 715 Euro) zu bestrafen.
Darüber hinaus wird das Alter für das Verbot der schlimmsten Formen der Kinderarbeit von 14 auf 18 Jahre hochgesetzt, wie es der Konvention 182 der ILO (Intern. Arbeitsorganisation) entspricht.

Es bleibt zu hoffen, dass dieses neue Gesetz über eine Absichtserklärung hinausgeht und wirksame Anwendung findet. Hierzu auch ein Kommentar vom Times News Network:

“The fact that the amended law takes into account conventions of the International Labour Organization and our own Right to Education legislation is welcome as is the intent of getting rid of child labour. However, we would be fooling ourselves if we thought the right law is all we need. India has some of the best laws in the world accompanied by an abysmally poor implementation record. It would be tragic if this were to become just another example.”

XertifiX wird mit dem geplanten Gesetz im Rücken den konsequenten Einsatz gegen Kinderarbeit und für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen erwachsener Arbeiter weiter fortsetzen.

siehe: Presseartikel
siehe auch: Washington Post

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *